4. Friendly-Trophy

4. Friendly-Trophy (auf onlineliga.de)

Par GerryX / Viola-Piraten Wien
Online, www.onlineliga.de
-
Règles
1. Bewerbungen / Anfragen sowie Bestätigungen / Abmeldungen für die jeweils nächste Friendly-Trophy-Auflage sollen tunlichst IMMER so rasch wie möglich, spätestens aber bis zur 40. Woche der vorangehenden OL-Saison, an die Turnierleitung herangetragen werden, damit eine zeitgerechte Organisation der neuen Turnierauflage gewährleistet werden kann.

2. Das Turnierformat ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer, wird von der Turnierleitung festgelegt und kann sich bei der nächsten Turnierauflage ändern.

3. TURNIERFORMAT und GRUPPENEINTEILUNG in der 16. OL-Saison:

drei 8-er-Gruppen (1x jeder gegen jeden pro Gruppe)

Nach der Gruppenphase werden auf Basis der Tabellenergebnisse drei K.O.-Pools zu je 8 Teams gebildet, die schließlich um die Plätze 1-8, 9-16 und 17-24 spielen. K.O-Unterlegene scheiden NICHT aus, sondern spielen weiter, bis alle Turnierendränge ausgespielt sind.

Für jede Mannschaft bedeutet das 7 Gruppenspiele und 3 K.O.-Spiele - insgesamt also 10 Spiele je Team.

Um bei Platzierungs- oder K.O.-Spielen einen Losentscheid vermeiden zu können, wird in dieser 4. Trophy-Turnierauflage testweise ein Elfmeterschießen über ein Excel zu simuliert. Nach dieser Saison wird die Turnierleitung auf Basis der Erfahrungswerte entscheiden, ob dieser Modus beibehalten wird oder nicht.

Für die Gruppeneinteilung wird ab der 16. OL-Saison die Trophywelt-Rangliste herangezogen. Der Ranglisten-Erste kommt in Gruppe A, der 2. in Gruppe B, der 3. in C (so es eine gibt) oder bei zwei Gruppen in Gruppe A, der 4. in D (so es eine gibt) oder in B usw. Die jeweiligen Gruppen werden also der Reihe nach mit teilnehmenden Mannschaften aus der Rangliste befüllt. Teams, die erstmals bei der Trophy mit dabei sein werden und daher noch keine Ranglistepunkte aufweisen, werden von der Turnierleitung unter Bedachtnahme der Ligazugehörigkeit und Teamstärke so ausgewogen wie möglich den Gruppen zugeordnet.

4. Die Friendly-Spiele sind zwischen den jeweiligen Managern selbständig, bilateral und zeitgerecht GEMÄSS SPIELPLAN (siehe unter "Beschreibung") zu fixieren. Weiters ist immer zu vereinbaren, in welchem Stadion gespielt wird. Damit soll sichergestellt werden, dass der gesamte Turnierverlauf für alle Mannschaften reibungslos und übersichtlich abläuft.

5. Die fixen Spieltermine in den jeweiligen Wochen sind STRIKT einzuhalten, es sind i.d.R. KEINE Spielverschiebungen zulässig.

Sollte der Spielplan von Mannschaften, die erstmals bei der Friendly-Trophy mit dabei sind, aufgrund bereits zuvor erfolgter anderer Friendly-Fixierungen nicht eingehalten werden können, dürfen die beiden betroffenen Manager nach vorheriger Kontaktaufnahme mit der Turnierleitung GEMEINSAM einen Ausweichtermin vereinbaren - allerdings nur auf die Woche vor oder auf die Woche nach der eigentlich vorgegebenen fixen Woche gemäß Spielplan (ein Ausweichen auf Woche 19 ist nicht zulässig - in diesem Fall ist auf Woche 22 zu verschieben !!!). Ein Manager eines Premierenteams darf nur maximal zwei derartige Terminverschiebungen verursachen. Sollte eine Verschiebung nicht möglich sein, wird das Spiel aus Sicht des Premierenteams mit 0:3 gewertet (siehe hierzu auch Punkt 6).

6. Wird bzw. kann ein Spiel nicht (mehr) gemäß den hier beschriebenen Regeln zeitgerecht fixiert und ausgetragen werden (siehe hierzu auch Punkt 5), so wird dieses gegenüber dem verursachenden Verein mit 0:3 gewertet. Kann die Verschuldensfrage nicht eindeutig geklärt werden, wird ein Spiel in der Gruppenphase nicht in die Wertung genommen (keine Punktevergabe). Bei einem K.O.-Spiel werden beide Mannschaften aus dem Turnier genommen.

7. Jeder Manager kann selbst entscheiden, ob er eine A- oder B-Elf aufstellt (es gibt keine Regelungen hinsichtlich der Mannschaftsstärken).

8. Es besteht keine Verpflichtung, beim Turnier oder bei einzelnen Spielen anzutreten (z.B. verletzungsbedingt, aus Zeitgründen, hohes Risiko). Aber es gebietet die Ehre, hier nicht zu taktieren.

9. Sollte ein Team bei mehr als einem Spiel nicht antreten können oder wollen, oder während des Turniers ausscheiden und dadurch die restlichen Spiele nicht mehr spielen, beispielsweise um sich auf den Auf- oder Abstiegskampf in der Liga zu konzentrieren, werden alle Spiele, auch die bereits gespielten, mit 0:3 gewertet.

10. Die Spielergebnisse können entweder von einem der beiden Manager selbst in toornament eingetragen (falls für sie eine Berechtigung angelegt wurde) oder z.B. in onlineliga.de über den Messenger oder über die vereinbarte WhatsApp-Gruppe an die Turnierleitung übermittelt werden, die dann die Ergebnisse erfasst.

11. Für die TROPHYWELT-RANGLISTE werden die Turnier-Endplatzierungen der letzten 5 Saisons in Punkte umgewandelt:

--> ein Turniersieger erhält die Anzahl der Turnierteilnehmer als Punkte (z.B. bei 24 Teilnehmern 24 Punkte)
--> für jeden andere Turnierendplatzierung werden die davorliegenden Plätze bei der Punktevergabe abgezogen (Beispiele: der 2. erhält bei einem 24-er-Feld 23 Punkte, der 3. dann 22 Punkte usw., der Turnierletzte erhält somit immer einen Punkt)

--> der 1. bzw. der Turniersieger erhält zusätzlich 7 Bonuspunkte
--> der 2. erhält zusätzlich 4 Bonuspunkte
--> der 3. erhält zusätzlich 2 Bonuspunkte

Die BERECHNUNGSFORMEL für die Punktevergabe lautet somit:

(Teilnehmeranzahl + 1) minus Turnierendplatzierung plus 7 (wenn Turnierendplatzierung = 1) plus 4 (wenn Turnierendplatzierung = 2) plus 2 (wenn Turnierendplatzierung = 3)

12. Jeder Friendly-Trophy-Teilnehmer ist selbst dafür verantwortlich, sich ausreichend mit dem Friendly-System in www.onlineliga.de vertraut zu machen und zu sein - vor allem mit den Friendly-Einladungen (anbieten und/oder annehmen).

Negative Folgen im Falle von bestimmten Nichtbeachtungen (z.B. Liga-/Friendly-Doppelbelastungen bzw. Fitnessverluste von einzelnen Spielern seiner jeweils aufgestellten Mannschaft) werden nicht im Rahmen der Friendly-Trophy behandelt oder gar berücksichtigt.

13. Ein Premium-Account wäre von Vorteil, um die Friendlies effizient und zeitgerecht organisieren zu können.

14. In strittigen Fällen obliegt es der Turnierleitung, eine objektive, gerechte und nachvollziehbare Entscheidung herbeizuführen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen ;-)

15. Die Turnierleitung hat das Recht, Manager und ihre Vereine vom laufenden Turnierbetrieb auszuschließen, wenn diese gegen die guten Sitten, gegen Fairness und Toleranz oder dgl. verstoßen.